Die richtige Wahl für unser Rostock

22.05.2019 16:41

Roland Methling empfiehlt seinen Mitbürgern - Dirk Zierau als Oberbürgermeister zu wählen und die UFR in die Bürgerschaft. Damit Rostock schuldenfrei und unabhängig bleibt.

Am 26. Mai finden neben der Europawahl auch die Wahl des Oberbürgermeisters und die Wahl der Stadtvertreter (Bürgerschaft) statt. Damit verbunden auch die Frage für viele Rostocker und Rostockerinnen: Wen soll ich wählen ...?
Wen soll ich wählen, damit Rostock eine schuldenfreie, unabhängige Stadt bleibt und sich in der Zukunft weiter so positiv entwickelt wie in den letzten 14 Jahren?

Denn für diesen, aus heutiger Sicht, mehr als erfreulichen Zustand  Rostocks ist ein Mann verantwortlich: der amtierende Oberbügermeister Roland Methling.

Aber Roland Methling muss leider nach 14 Jahren seinen Stuhl im Rostocker Rathaus räumen, er darf aus Altersgründen nicht mehr kandidieren und steht somit nicht mehr zur Wahl.

Viele Rostocker finden das mehr als schade, denn wenn Roland Methling sich nochmals zur Wahl hätte stellen dürfen, wäre er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von den Bürgern dieser Stadt zum dritten Mal wiedergewählt worden. Die Rostocker mögen, respektieren, und vor allem vertrauen sie ihrem "Roland". Das hat er sich in seiner Amtszeit erarbeitet.
Eines muss man noch erwähnen: Roland Methling hat Wort gehalten, er hat seine Wahlversprechen immer eingehalten, so wie er es auf seinen alten Wahlplakaten versprochen hatte. Er ist eben - "Einer, der hält, was er verspricht".

Roland Methling: "Darum ist für mich Dirk Zierau die richtige Wahl!"

Kompetent, vielseitig und bodenständig

„Dr. Zierau ist ein Macher und kein Schnacker!”

Dirk Zierau ist schon seit zehn Jahren Mitglied in unserem Wählerbündnis und kennt die Rostocker Problemlagen. Kennen gelernt haben wir uns aber noch früher.

Seit meinem Amtsantritt hat Dirk Zierau mich bei der komplizierten Haushaltssanierung als parteiunabhängigen Oberbürgermeister juristisch begleitet und mir bei den ersten sehr harten Auseinandersetzungen den Rücken gestärkt. Bei einer sehr kniffligen juristischen Aufgabe der Stadt hat er meinen laienhaften Denkansatz sofort verstanden und zum Wohle der Stadt die perfekte juristische Lösung gefunden.

Dadurch hat er sich meinen Respekt erarbeitet, aber auch den unserer Verhandlungspartner. Auch in Städten und Gemeinden in MV hat er sich einen guten Ruf erworben, wenn es darum ging, Positionen gegenüber der Landesregierung durchzusetzen.

Fachlich in Verwaltungsfragen kann ihm kaum einer das Wasser reichen. Aber auch menschlich zeichnet er sich durch eine große Empathie für alle Bürger mit ihren Problemen des alltäglichen Lebens aus.

Seine musischen und sportlichen Interessen machen ihn zu einem Allrounder der Interessengruppen in der Stadt.
Seine Leidenschaft, für eine ökologische Welt zu sorgen, zeigt, dass er die Welt nicht nur im Kleinen sondern auch im Großen verbessern möchte.

Als Personalchef hat er für über 2000 Mitarbeiter immer ein offenes Ohr.

Es tut gut, ihn in seiner harmonischen Familie zu erleben, die das Mehrgenerationenmodell perfekt verkörpert. Hier findet er auch den Rückhalt für die enorme Arbeitsbelastung in seiner jetzigen Tätigkeit und die zukünftigen  Herausforderungen.

All das sind sehr gute Vorraussetzungen für das Amt des Oberbürgermeisters einer jungen dynamischen Stadt, in der Jung und Alt sich wohl fühlen.

Zurück